Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Auswahl akzeptieren Details einblenden
Innung für das
Kraftfahrzeug-Handwerk

Änderungen bei der Abgasuntersuchung an Euro 6/VI Fahrzeugen

hier: Einführung Leitfaden 5

Auf der diesjährigen Automechanika, der Leitmesse der Kfz-Branche war die Aufrüstung der vorhandenen Geräte zur Durchführung der Abgasuntersuchung gemäß dem neuen Geräteleitfaden (Software-Version 5) ein Gesprächsthema. Hier einige Fakten zu den geplanten Neuerungen bei der AU:

  • Das Deutsche Kraftfahrzeuggewerbe hat dafür gesorgt, dass das zweistufige Prüfverfahren vorerst auch für Euro 6/VI-Fahrzeuge erhalten bleibt.
  • Es erfolgt keine Messung von NOx und Partikelmasse in den nächsten Jahren.
  • Die Softwareversion 5, mit der die aktuellen AU-Geräte aufgerüstet werden müssen, kommt voraussichtlich Mitte nächsten Jahres.
  • Erfolgt keine Erweiterung auf den neuen Geräteleitfaden (Softwareversion 5) muss die Anerkennung auf Fahrzeuge bis Euro Norm 5-Pkw und Euro V-Nfz beschränkt werden.
  • Bis zur verbindlichen Einführung des neuen Geräteleitfadens können auch Euro 6- Pkw und Euro VI-Nfz übergangsweise mit dem Geräteleitfaden 4 geprüft werden.

Bis zur verpflichtenden Anwendung des neuen AU-Geräteleitfadens (Software-Version 5) müssen Euro 6-Pkw und Euro VI-Nutzfahrzeuge hilfsweise anhand des aktuellen AU-Geräteleitfadens (Software-Version 4) im Rahmen der AU geprüft werden.


Hierfür ist eine verbindliche Handlungsanweisung für die AU-Durchführung an diesen Kraftfahrzeugen erarbeitet worden.

Bis zur endgültigen Umsetzung/Anwendung der neuen AU-Richtlinie ist spätestens verpflichtend ab dem 01.12.2014 die AU-Prüfung von Euro 6/VI-Fahrzeugen nach dem in der Handlungsanweisung beschriebenen Verfahren durchzuführen.



partner TÜV Rheinland Kraftfahrt GmbH Region Bonn Polizeipräsidium Bonn Justizvollzugsanstalt Siegburg Dekra Automobil GmbH Niederlassung Bonn Stadt St. Augustin Caritasverband e.V. Bonn Bundespolizeipräsidium Sankt Augustin und Swisttal Rhein-Sieg Verkehrsgesellschaft mbH Bundeskriminalamt Meckenheim signal iduna
© 2020 KFZ-Innung Bonn • Rhein-Sieg | Grantham-Allee 2-8 | 53757 St. Augustin | +49 2241 9900
Kontakt|Impressum|Datenschutzerklärung|Cookie Erklärung