Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Alle akzeptieren Einstellungen Details einblenden Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Erklärung

Innung für das
Kraftfahrzeug-Handwerk

Kundenrechte bei Neuwagenlieferung

Zu lange Wartezeiten muss niemand in Kauf nehmen.

Dass es bei den Auslieferungen des langersehnten Neuwagens immer wieder zu Wartezeiten kommt, ist teilweise verständlich. Gründe hierfür gibt es genug: Mal sind es fehlende Teile, technische Probleme im Werk oder ein Streik.

Doch dabei ist zu beachten, dass der Kunde diese Wartezeiten nicht klaglos hinnehmen muss.

  • Wenn das alte Fahrzeug nach einer festen Lieferzusage verkauft wurde oder den Geist aufgibt, kann der Kunde auf Kosten des Herstellers einen Leihwagen anfordern.
  • Ein Ansteigen der Preise berechtigt ihn vom Kaufvertrag zurückzutreten. Preiserhöhungen dürfen nämlich nur weitergereicht werden, wenn dies im Kaufvertrag so vereinbart wurde und zwischen Bestellung und Lieferung mehr als vier Monate liegen. Es ist jedoch zu beachten, dass der Kunde nicht willkürlich vom Kaufvertrag zurücktreten kann. Vorher muss er den Händler sechs Wochen nach Ablauf der unverbindlichen Lieferfrist schriftlich abmahnen und eine Frist von zwei Wochen setzen. Wer aber aus Ärger auf den Händler vom Vertrag zurücktreten will, muss sich auf eine Schadenersatzklage des Händlers gefasst machen. Diese wird meist in Höhe von 15 Prozent des Kaufpreises angesetzt. Das können bei einem Kaufpreis von 15.000 Euro stolze 2.250 Euro sein. Auch Krankheit oder Arbeitslosigkeit sind keine Rücktrittsgründe.

Autowäsche im Sommer: Darauf kommt es jetzt an

Sie sind überaus nützlich, und ihnen beim täglichen Blütenbesuch zuzuschauen ist fast so aufregend wie der Hummelflug von Rimski-Korsakow. Eigentlich! Denn Hummel, Biene & Co. hinterlassen leider auch andere Eindrücke. Der Mix aus Chitin, Protein und Blut nach dem Sturzflug [...weiter]


partner TÜV Rheinland Kraftfahrt GmbH Region Bonn Polizeipräsidium Bonn Justizvollzugsanstalt Siegburg Dekra Automobil GmbH Niederlassung Bonn Stadt St. Augustin Caritasverband e.V. Bonn Bundespolizeipräsidium Sankt Augustin und Swisttal Rhein-Sieg Verkehrsgesellschaft mbH Bundeskriminalamt Meckenheim signal iduna
© 2021 KFZ-Innung Bonn • Rhein-Sieg | Grantham-Allee 2-8 | 53757 St. Augustin | +49 2241 9900
Kontakt|Impressum|Datenschutzerklärung|Cookie Erklärung