Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Auswahl akzeptieren Details einblenden
Innung für das
Kraftfahrzeug-Handwerk

Stoßdämpferkontrolle zahlt sich aus

Die Experten der Kfz-Meisterbetriebe sprechen von einem erheblichen Sicherheitsrisiko. Doch die meisten sind sich der Gefahr gar nicht bewusst: Defekte Stoßdämpfer verlängern nicht nur den Bremsweg eines Autos, sie verschlechtern auch die Straßenlage und verschleißen die Reifen.

Deshalb lautet der Rat der Experten, auch die Stoßdämpfer regelmäßig kontrollieren zu lassen – zum Beispiel routinemäßig bei der Inspektion im Kfz-Betrieb, aber auch zwischendurch vor allem vor größeren Reisen. Die Investition lohnt sich alle Mal.

Stichprobenuntersuchungen haben ergeben, dass auf Deutschlands Straßen etwa jeder achte Pkw mit defekten Stoßdämpfern unterwegs ist. Dabei handelt es sich insbesondere um ältere Fahrzeuge. Tests zeigten, dass defekte Dämpfer den Bremsweg unter ungünstigen Umständen um bis zu 20 Prozent verlängern – eine Distanz, die entscheidend sein kann.

Die Fahrzeuge brechen in Kurven und bei Bremsmanövern frühzeitig aus. Das gefürchtete Aquaplaning setzt deutlich eher ein. Darüber hinaus beeinträchtigen defekte Dämpfer die Funktionalität elektronisch gesteuerter Fahrwerkskomponenten wie ABS, ASR oder ESP. Der tatsächliche Zustand der Stoßdämpfer lässt sich nur auf einem speziellen Prüfstand feststellen. Der berühmte Wipptest gibt allenfalls einen Hinweis auf Totalausfälle.

Für die Sommerreifen heißt es jetzt Saisonpause- und diese überstehen sie am besten flach liegend oder hängend. Auch wenn jetzt die kalte Jahreszeit kommt, sollten Autofahrer die Reifenmontage im Frühjahr nicht ganz aus dem Blick verlieren. Übrigens: Wer selbst keinen Platz zur Aufbewahrung seiner Reifen hat, kann diese in der Regel in seinem Kfz-Meisterbetrieb günstig einlagern.


partner TÜV Rheinland Kraftfahrt GmbH Region Bonn Polizeipräsidium Bonn Justizvollzugsanstalt Siegburg Dekra Automobil GmbH Niederlassung Bonn Stadt St. Augustin Caritasverband e.V. Bonn Bundespolizeipräsidium Sankt Augustin und Swisttal Rhein-Sieg Verkehrsgesellschaft mbH Bundeskriminalamt Meckenheim signal iduna
© 2020 KFZ-Innung Bonn • Rhein-Sieg | Grantham-Allee 2-8 | 53757 St. Augustin | +49 2241 9900
Kontakt|Impressum|Datenschutzerklärung|Cookie Erklärung