Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Auswahl akzeptieren Details einblenden
Innung für das
Kraftfahrzeug-Handwerk

Tipps für Oldtimerfans

Oldtimer faszinieren! Immer mehr Autofahrer besitzen – wie die Zahlen belegen – eine mobile Legende: Der Bestand an Oldtimern (Mindestalter 30 Jahre) hat sich in Deutschland in den letzten zwanzig Jahren auf rund 335 000 Fahrzeuge vervielfacht. Youngtimer (Mindestalter 20 Jahre) machen heute gut vier Prozent des Fahrzeugbestandes aus.

Wer seine Autolegende liebt, gibt sie nur in die besten Hände. Deshalb spezialisieren sich immer mehr Kfz-Meisterbetriebe auf die Restauratierung und Instandhaltung der nostaligischen Fahrzeuge – Deutschlandweit sind das rund 1 500 Kfz-Meisterbetriebe, erkennbar an dem Zusatzzeichen „Fachbetrieb für historische Fahrzeuge“ zum blau-weißen Schild „Meisterbetrieb der Kfz-Innung“.

Um dieses Zeichen zu tragen, muss der Meisterbetrieb einen vertraglich festgelegten Pflichtenkatalog erfüllen. Bedingung ist, die vorgegebenen Standards bei der Wartung und Instandsetzung der Auto-Legenden zu erfüllen. Für die Zusatzqualifikation zum Oldtimer-Fachbetrieb muss mindestens ein Mitarbeiter ständig mehr als drei Viertel seiner Arbeitszeit mit dieser Aufgabe betraut sein, über langjährige Erfahrung verfügen und belegen, dass er sich spezialisiert hat – etwa auf bestimmte Hersteller, Typen oder Baugruppen.

Für die Sommerreifen heißt es jetzt Saisonpause- und diese überstehen sie am besten flach liegend oder hängend. Auch wenn jetzt die kalte Jahreszeit kommt, sollten Autofahrer die Reifenmontage im Frühjahr nicht ganz aus dem Blick verlieren. Übrigens: Wer selbst keinen Platz zur Aufbewahrung seiner Reifen hat, kann diese in der Regel in seinem Kfz-Meisterbetrieb günstig einlagern.


partner TÜV Rheinland Kraftfahrt GmbH Region Bonn Polizeipräsidium Bonn Justizvollzugsanstalt Siegburg Dekra Automobil GmbH Niederlassung Bonn Stadt St. Augustin Caritasverband e.V. Bonn Bundespolizeipräsidium Sankt Augustin und Swisttal Rhein-Sieg Verkehrsgesellschaft mbH Bundeskriminalamt Meckenheim signal iduna
© 2020 KFZ-Innung Bonn • Rhein-Sieg | Grantham-Allee 2-8 | 53757 St. Augustin | +49 2241 9900
Kontakt|Impressum|Datenschutzerklärung|Cookie Erklärung